Astrologische Beratung

Idee und Vision

Sich selber näher kennenlernen, hilft dabei, sein inneres Licht nach aussen zu tragen. Es hilft, den Mut zu entwickeln, den eigenen Weg zu gehen und zu sich selber zu stehen.
Mein eigenes Horoskop zu kennen, hilft mir persönlich ungemein.
Mich in meinen inneren  Widersprüchlichkeiten zu ertappen, zeigt mir meinen eigenen aktuellen Umgang mit meinen Geburtskonstellationen.  
Auf diese Weise können gelebte Muster und Glaubenssätze reflektiert und verändert werden. Denn Planetenkonstellationen können auch als Potential gelebt werden. Und das wünsche ich mir – und dir! 

That's me

Mag ich: 
Bücher, meinen Liegestuhl im Sommer, meine Liebsten natürlich,  Hündin Nala, Rotwein, Campen, Waldspaziergänge, Spa, Adventszeit, Vero die kleine Belalphexe, Action – Relaxen – Geniessen, Sport in kleinen Dosen, Kreativität, meinen Job, Yin Yoga, den Sternenhimmel. 

Mag ich gar nicht: 
Backen, Moralapostel, Gärtnern, Desinfektionsmittel, geräucherten Lachs, Mansplaining, zu viel Planung, Pflichtanlässe, Kaltduschen, Meerrettich, Gospelchöre, Lärm am Morgen. 

Lieber Mensch

Du hast da WAS total falsch verstanden. Du bist nicht auf dieser Welt, 
um Meister der bedingungslosen LIEBE zu werden. 
(Da kommen wir zwar her und werden auch wieder hingehen).
Nein, hier und jetzt bis du, um DEINE UREIGENE LIEBE zu lernen. 
Chaotisch. Bittersüss. Verrückt. Zerbrochen. All das.
Von Göttlichkeit angehaucht lebt sie durch die ANMUT DES STOLPERNS. 

Zeigt sich durch die SCHÖNHEIT des SCHEITERNS. Oft. 
Du bist nicht auf Erden, um perfekt zu werden! Das bist du von ganz allein. 
Nein, du bist hier, um herrlich MENSCH zu sein. Fabelhaft mit Ecken und Kanten. 
Aber bedingungslose Liebe? Erzähl nicht sowas.
In Wahrheit braucht Liebe GAR KEINE anderen Beiwörter. Sie braucht keine Perfektion. 

Es zählt nur, dass du DICH ZEIGST. DABLEIBST, nicht wegrennst. Und dein BESTES gibst.
Dass du PRÄSENT bist und deine GEFÜHLE wahrnimmst – zulässt – ausdrückst – wahrhaftig fühlst. 
Dass du strahlst und fliegst und lachst und weinst!
Und dich verletzt und heilst und fällst und wieder aufstehst. 
Und spielst und arbeitest und lebst und stirbst als DER MENSCH, DER DU BIST!
Das reicht. Denn das ist viel.

(frei nach Courney Walsh, Übersetzung mondamo – Spirit Bird)

Mein Berufsweg

Bevor ich meinem Herzensweg, der Astrologie gefolgt bin, habe ich einen ganz klassischen Ausbildungs- und Berufsweg absolviert. 

Studium Geschichte/ Kommunikation

2007 schloss ich an der Universität Bern meinen Master in Geschichte ab. In den Nebenfächern studierte ich Kommunikation und Sozialwissenschaften. Diese Fächerkombination war für mich ideal. Mich faszinierte das gesellschaftliche Zusammenleben und ich hatte den Wunsch, unsere Entwicklung besser zu verstehen. Mich in Menschen einer bereits vergangenen Zeit oder sogar einer anderen Epoche einzufühlen, ihre alltäglichen Sorgen und Freuden nachzuempfinden und zu verstehen, das hat mich zu diesem Studium bewegt. Meine Freude am Schreiben kam der Studienwahl zudem sehr entgegen. 

Berufseinstieg und Laufbahn

Der Realitätsschock kam nach dem Studium bei meinem ersten Job. Voller Ideale und bereit die Arbeitswelt zu erobern, ging ich zum Bundesamt für Statistik und arbeitete im Bereich Kommunikation. 🙂
Dass die Arbeitsstrukturen und Arbeitsabläufe beim Bund in keinster Weise meinem Naturell entsprechen, das habe ich auch ganz ohne Astrologie herausgefunden, doch mit ihr verstehe ich heute  warum. 
Als nächstes setzte ich auf meine Freude beim Schreiben. Als Journalistin der Oberwalliser Regionalzeitung „RhoneZeitung“ hatte ich die Möglichkeit, über Menschen und deren Geschichten, zu berichten. Ich habe viele Orte und Menschen besucht, Interviews geführt und etliche Beiträge und Berichte geschrieben. So kam ich dem Meinen schon deutlich näher. Der Kontakt zu den Menschen auf der einen Seite, aber gleichzeitig die geschützte Schreiberling-Stube kam meiner 12.-Haus-Sonne sehr entgegen. 
Nach der Geburt meiner Kinder kehrte ich noch einmal zurück in den Bereich Kommunikation. Diesmal im Stab der Walliser Regierungsrätin. Als 
Ghostwriterin schrieb ich ihre Ansprachen und Reden. Bald merkte ich, dass mir bei dieser Arbeit etwas Wichtiges fehlte. Parallel zu meinem Job habe ich die vierjährige Ausbildung zur diplomierten Astrologin bei der SFER in Zürich begonnen. 
Seit 2018 leite ich den 
Verein Forum Migration Oberwallis. Der Verein bietet verschiedene Integrationsangebote für Asylsuchende und Menschen mit Migrationshintergrund. Diese Arbeit gefällt mir sehr gut und ich freue mich, sie in einem Teilpensum neben meiner Astrologie-Tätigkeit weiter auszuführen. 
Anfang 
2021 habe ich meine eigene Praxis SternImpuls gegründet und darf Menschen auf ihrem Entwicklungsweg astrologisch beraten. 

Berufsstationen

  • 2021 Gründung SternImpuls,
    diplomierte Astrologin SFER
  • 2021 im Vorstand des Schweizer Astrologenbundes SAB
  • 2021 Fachmitglied SAB
  • 2017 bis heute: Stellenleiterin des Vereins Forum Migration Oberwallis
  • 2015 – 2017: Kommunikationsverantwortliche Stab Departement für Gesundheit, Soziales und Kultur, Wallis
  • 2010 – 1012: Journalistin bei der Rhone Zeitung
  • 2008 – 2010: Kommunikation Bundesamt für Statistik

Ausbildungen

  • 2021 Diplomierte Astrologin SFER
  • seit 2017 Wahrnehmungstraining
    bei Verena Bachmann und Jeffe Anders, Zürich
  • 2015 – 2019 Wahrnehmung bei Lisa Köchli, Brig
  • 2007 Diplom Universität Bern: lic. phil. hist. (Master): Studium der Geschichte, Kommunikations- und Sozialwissenschaften